Musik in der Passionszeit


 

Besonderer Tiefgang gepaart mit großer Leidenschaft - dadurch ist seit jeher die Musik in der Passionszeit gekennzeichnet. Viele der großen Komponisten haben sich dieses Themas angenommen. Das Konzert der Wiener Neustädter Instrumentalisten widmet sich einigen der absoluten Meisterwerke dieses Genres.

 

Bei „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ von Joseph Haydn handelt es sich nicht ohne Grund um das meist aufgeführte Werk in der Passionszeit. Haydn vertonte diese sieben Worte in einer durch und durch außergewöhnlich dramatischen und ergreifenden Emotionalität. Der Komponist erklärte in späteren Jahren öfters diese Arbeit als eine seiner gelungensten. Aufgeführt wird die Originalversion für Orchester, die einleitenden Worte zu den einzelnen Sätzen werden von Norbert Ernst vorgetragen.

 

Die Kirchenkantate „Ich armer Mensch ich Sündenknecht“ von Johann Sebastian Bach ist ebenso ein ganz besonderes Werk, ist sie doch Bachs einzige erhaltene Solo-Kantate für Tenor. Vorgetragen wird sie von Norbert Ernst in einer Bearbeitung von Michael Salamon.

 

Die "Sinfonia al Santo Sepolcro" von Antonio Vivaldi ist eine feierliche Sonate, wie sie im kaiserlichen Auftrag am Nachbau des Heiligen Grabes (ital. Santo Sepolcro) im 18. Jahrhundert musiziert wurde.

 

Abgerundet wird das Programm durch die e-Moll-Symphonie Wq.178 von Carl Philipp Emanuel Bach. Dieses Werk gilt allgemein hin als eine der beliebtesten seiner Symphonien und ist ein herausragender Vertreter des „Empfindsamen Stils“ (ca. 1720-1780), der durch eine Vielzahl tief empfundener Emotionen innerhalb eines musikalischen Werkes gekennzeichnet ist.

 

Tenor: Norbert Ernst

Dirigent: Michael Salamon

Wiener Neustädter Instrumentalisten

 

Programm:

C.P.E. Bach, "Symphonie in e-Moll" Wq.178

A. Vivaldi, "Sonata Al Santo Sepolcro" RV 130

Johann Sebastian Bach, Kantate „Ich armer Mensch ich Sündenknecht“ BWV 55

Joseph Haydn, „Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze“ Hob. XX/1:A

 

Programmänderung!

Das ursprünglich am 26.3.2024 geplante Konzert "Frühling in Wiener Neustadt" wurde auf 2025 verschoben.