Logo

Herbert Gasser

Herbert Gasser studierte nach dem Besuch des bischöflichen Lyzeums Brixen katholische Kirchenmusik an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien (Diplom mit Auszeichnung) an der er später als Lehr­beauftragter für gregorianischen Choral wirkte. Zu seinen Lehrern zählten unter anderem Peter Planyavsky, Erwin Ortner und R. Österreicher. Neben seiner Unterrichtstätigkeit am pädagogischen Gymnasium und der Kirchenmusikschule in Meran wirkte er als Chordirektor und Organist an der Stadtpfarrkirche Meran, Referent für Chorleitung, Organisten und Sängerfortbildung.

 

Seit 1999 ist er Kirchenmusikreferent der Erzdiözese Wien-Süd, Organist und Chorleiter am Dom zu Wiener Neustadt. Herbert Gasser ist auch als Komponist hauptsächlich kirchlicher Werke bekannt. Zu den jüngsten zählen die Herzogenburger Messe, die Angerer Festmesse und die Toccata tirolensis.